Sonntag, 19. Juli 2015

Input Stopp

Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass schon wieder drei Wochen vergangen sind seit meinem letzten Post. Allerdings hatte ich viel zu tun, so dass einiges warten musste. Die Zeugnisse sind nun geschrieben und ich kann mich wieder meinem Hobby widmen. Zwischendurch habe ich meine Handyhülle getangelt. Die Schutzhüllen in klar kann man für fast jedes Handy kaufen. Das Bild wird einfach in die Hülle gelegt und fertig. Weiter stricke ich zur Zeit an einem Sommerpullover, der dann doch schwieriger als gedacht ist. So langsam nimmt er Gestalt an.   Gestrickt wird mit Opal Socken- und Pulloverwolle. Die Anleitung ist aus der Zeitschrift “WollLust”, Ausgabe 03/2015 und heißt Rüschen –Romantik. Eben habe ich meine To-Do-Liste aktualisiert und etwa eine Sache abgehakt und 30 neue hinzugeschrieben. So kann das nicht weiter gehen! Ich habe vermutlich Anleitungen und Ideen für die nächsten 20 Jahre, meine eigenen Ideen und Entwürfe für meine Anleitungen nicht mitgezählt. Daher werde ich mich beim Surfen etwas rarer machen, sonst wird die Liste nie kleiner. Frohes weiter häkeln und stricken euch allen

Liebe Grüße

Saskia

Mittwoch, 24. Juni 2015

Neue Blumen aus PET Flaschen

Neue Blumen für mein neu angelegtes Blumenbeet. Besonders gut geeignet für die Stellen im Beet, die nicht durch den Regen befeuchtet werden, denn diese Blumen sind aus PET Flaschen gemacht. Letzten Sommer hatte ich euch diese Blumen vorgestellt und eine bebilderte Anleitung auf meinen Blog gestellt. In diesem Jahr hatten wir eine Projektwoche zum Thema Müll und haben mit den Schülern unserer Unterstufe Klasse 3 und 4, eine Woche lang Blumen geschnitten und gemalt. Alle hatten viel Spaß und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Auf unserem Jahresfest fanden die Blumen dann reißenden Absatz und nun können wir mit allen Kindern einen Ausflug in den Kurpfalz-Park machen. Ist das nicht Klasse? Angefertigt wurden die Blumen aus den PET Saftflaschen und den Oberteilen der Einweg Pfandflaschen, die “Knautschautomaten” nehmen die Pfandflaschen auch ohne Oberteil. Wir fertigen nun so nach und nach unsere Nachbestellungen an und genießen unseren Ausflug.

Liebe Grüße

Saskia

Dienstag, 9. Juni 2015

Mini Amigurumi

Bei dem schönen Wetter am Wochenende sind unsere kleinen Schildkröten geschlüpft. Mutig liefen sie über unsere Terrasse. Ein paar Tage zuvor schlüpften die Entenküken. Als alle aufeinander trafen war bei uns ganz schön viel los. Aber das könnt ihr euch ja vorstellen.

Gehäkelt habe ich mit Nadel 1,5 mm und dem tollen dreifädigen Garn von Bärbel. Die Mini Tierchen haben eine Gesamtgröße von 6cm und sind somit hervorragende Taschenbaumler. Die Anleitung der Mini Enten wurde von Mrs Emonessy zur Verfügung gestellt. Die Anleitung der Mini Schildkröten von crafting with love by Oes, vielen Dank. Die Schildkröten habe ich etwas abgewandelt. Nach dem Zusammenfügen der Panzerteile habe ich diese Reihe wie folgt gehäkelt:

KM, (hSt, Stb, hStb) in eine M, dieses fortlaufend wiederholen

Die Füße wurden von mir nicht mit Füllwatte gefüllt und abschließend die gegenüberliegenden Maschen zusammen gehäkelt um sie dann an den Körper zu nähen.

Liebe Grüße

Saskia

Donnerstag, 4. Juni 2015

Mein sonderbarer Wunsch und eine Entenfamilie

Für die letzten elf Reihen meines wunderbaren Tuchs 1892 ging mir die Wolle aus. Also habe ich ganz hoffnungsvoll Bärbel angeschrieben und um Nachschub gebeten. Damit sich der Versand “lohnt” bestellte ich die benötigten Farbkreationen für mein Tuch auf einem 900m Bobbel und der Rest des Bobbels sollte mit den Farben weiß, gelb, orange und rot gefüllt werden. Allerdings ohne Farbübergänge, da ich die Farben auf separate Knäule umwickeln wollte. Und was macht Bärbel? Macht sie sich doch tatsächlich die saumäßig viele Arbeit und wickelt mir alles auf Mini Bobbels. Ist das nicht fantastisch? Vielen, vielen Dank Bärbel. Aber nicht das ihr nun nicht alle auf diese Idee kommt, dann werde ich vermutlich nachträglich noch verflucht ;0). Also Grund des ganzen war mein Wunsch die Ente von Mrs Emonessy als Taschenbaumler oder Reißverschlusszipper zu häkeln. Also habe ich Bärbels tolles Garn in dreifädig mit Glitzerfaden und eine Häkelnadel 1,5mm genommen und die Ente aus dem Video gehäkelt. Sie ist 12,5cm lang geworden und war mir immer noch zu groß. In Rücksprache mit Vanessa zeigte sie mir ihre Gratisanleitung zur Mini Ente, vielen dank dafür. Die Kleinen haben eine Länge von 6cm und sind genau passend für meine Zwecke. Nun müssen sie sich nur noch “vermehren”.

Liebe Grüße

Saskia

Sonntag, 31. Mai 2015

1892 in seiner ganzen Schönheit

Eine wahre Schönheit mit dem Farbverlaufsgarn von Bärbel Sellmer. Mein Bobbel (weiß, rosa, kiss mit Irise Glitzer) hatte eine Lauflänge von 900m. Am Ende des Bobbels brauchte ich jedoch noch 11 Reihen Tuch. Also hat mir Bärbel noch einige Meter nachgewickelt, vielen herzlichen Dank Bärbel es hat sich gelohnt. Das Tuch hat nun eine Spannweite von ca. 3m bei einem Wolleverbrauch von ca. 1200m. Gehäkelt habe ich mit Nadel 3,5 mm, die Anleitung heißt 1892. Was mir Bärbel sonst noch Besonderes gewickelt hat zeige ich euch sobald ich meine Idee ausprobiert habe.

Liebe Grüße

Saskia

Sonntag, 24. Mai 2015

Im Gänsemarsch

Da ich gerade ein kleines Mitbringsel brauchte und zudem sowieso auf die Nachbestellung meiner Wolle für mein aktuelles Tuch warte, kamen mir diese niedlichen Gänse gerade recht. Gehäkelt habe ich sie nach der Gratisanleitung von Mrs. Emonessy, dir dafür herzlichen dank Vanessa, mit einer Häkelnadel 2,0 mm und Catania Wolle. Am Ende des Videos wird geraten die Gans auf einen Stein oder eine Holzblume zu kleben um ihr einen guten Stand zu geben, was mir jedoch widerstrebt. Daher habe ich sie mit einer etwas schwereren Bodenplatte versehen. Dieses habe ich wie folgt gehäkelt.

Wie im Video beschrieben wird die Gans bis Runde 52 gehäkelt. Am Ende dieser Runde hast du 30 feste Maschen. Der Körper der Gans wird fest ausgestopft und mit einer Kettmasche beendet. Hier wird später die Bodenplatte angehäkelt.

Bodenplatte

MR6         mit weiß anschlagen, dann in Runden weiter häkeln

Rd1: zun x 6 (12)              jede Masche verdoppeln

Rd2: (fM, zun) x 6 (18)    jede zweite Mache verdoppeln

Rd3: (2fM, zun) x 6 (24) jede dritte Mache verdoppeln

Rd4: (3fM, zun) x 6 (30) jede vierte Masche verdoppeln

Dieses ist Teil 1 der Bodenplatte und wird genau zwei mal benötigt. Anschließend häkelst du beide Teile der Bodenplatte mit dem Faden von Teil 2 zusammen. Bevor du sie komplett schließt füllst du die Platte mit Deko Kies. Dieses beschwert sie und gibt deiner Gans einen besseren Halt. Nun wird die Bodenplatte an die letzte Reihe deiner Gans gehäkelt indem du immer die gegenüberliegenden Maschen zusammen häkelst. Zum Schluss habe ich eine Herzapplikation gehäkelt und auf die Gans genäht. Denn das frei Hand aufsticken wie Vanessa es in ihrem Video zeigt gelingt mir nicht so gut, da ich recht fest häkle. Viel Spaß beim Häkeln.

Liebe Grüße

Saskia

Samstag, 16. Mai 2015

Tuch 1892

Dieses sind meine Wunschbobbel von der lieben Bärbel, aus der Gruppe Wollmaus 2015  (facebook). Für das Tuch 1892 habe ich den linken Bobbel (weiß, rosa, flieder mit Glitzerfaden) verwendet. Gehäkelt habe ich mit Nadel 3,5mm, nach der Häkelschrift aus den Dateien der Gruppe Lady Dee´s Traumgarne. Hier bekommt man im Übrigen auch ganz tolle Farbverlaufsgarne. Kurz nach dem Foto kam der erste Knoten.

Liebe Grüße

Saskia