Donnerstag, 4. Juni 2015

Mein sonderbarer Wunsch und eine Entenfamilie

Für die letzten elf Reihen meines wunderbaren Tuchs 1892 ging mir die Wolle aus. Also habe ich ganz hoffnungsvoll Bärbel angeschrieben und um Nachschub gebeten. Damit sich der Versand “lohnt” bestellte ich die benötigten Farbkreationen für mein Tuch auf einem 900m Bobbel und der Rest des Bobbels sollte mit den Farben weiß, gelb, orange und rot gefüllt werden. Allerdings ohne Farbübergänge, da ich die Farben auf separate Knäule umwickeln wollte. Und was macht Bärbel? Macht sie sich doch tatsächlich die saumäßig viele Arbeit und wickelt mir alles auf Mini Bobbels. Ist das nicht fantastisch? Vielen, vielen Dank Bärbel. Aber nicht das ihr nun nicht alle auf diese Idee kommt, dann werde ich vermutlich nachträglich noch verflucht ;0). Also Grund des ganzen war mein Wunsch die Ente von Mrs Emonessy als Taschenbaumler oder Reißverschlusszipper zu häkeln. Also habe ich Bärbels tolles Garn in dreifädig mit Glitzerfaden und eine Häkelnadel 1,5mm genommen und die Ente aus dem Video gehäkelt. Sie ist 12,5cm lang geworden und war mir immer noch zu groß. In Rücksprache mit Vanessa zeigte sie mir ihre Gratisanleitung zur Mini Ente, vielen dank dafür. Die Kleinen haben eine Länge von 6cm und sind genau passend für meine Zwecke. Nun müssen sie sich nur noch “vermehren”.

Liebe Grüße

Saskia

Kommentare:

  1. Ohhh wenn du ganz viele süße Minienten hast...
    Bedenke: die machen einen Krach, ein nicht enden wollendes Geschnatter wird zu hören sein...
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen
  2. Hi, Really great effort. Everyone must read this article. Thanks for sharing.

    AntwortenLöschen